Drucken

Zutaten

  • gewünschte Menge Soja Würfel getrocknete
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen halbiert
  • 1 gewürfelte Zwiebel

Für die Marinade:

  • 2-3 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 EL Lamm-Grillgewürz
  • 1 EL 7 Turlu baharat ( 7 türkische gemischte Gewürze)
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Pfeffer
  • Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • Chiliflocken
  • 1 EL Et baharti
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • geschmacksneutrales Öl

Anleitungen

  1. Die gewünschte Menge an Soja Würfel in den Topf geben und heißes Wasser darüber geben. 1 EL Gemüsebrühe, 1 EL Tomatenmark, zwei frische Knoblauchzehen und eine gewürfelte Zwiebel mit in das Wasser geben.   Alles aufkochen lassen, bis die Soja Würfel weich sind und sich mit dem Wasser aufgezogen haben. 

    Die Soja Würfel abgießen. Vorsichtig mit der Hand das Wasser aus den Würfeln rausdrücken. Wichtig ist, dass kein Wasser mehr in den Soja Würfel vorhanden ist, sonst schmecken sie später schwammig und können sich nicht mit der Marinade vollsaugen. 

    Am besten ein frisches Geschirrtuch auf den Tisch legen, die Würfel darauf geben und mit einem anderen Geschirrtuch abdecken. Vorsichtig mit einem Nudelholz oder einem Glas nochmals auf die Soja Würfel drücken, so dass auch das letze Wasser entweichen kann. 

    Jetzt geht es ans marinieren. Die aufgelisteten Gewürze, Zutaten und Soja Würfel in einer Schüssel miteinander vermengen. Mit geschmacksneutralem Öl abdecken und über Nacht ziehen lassen. Die Würfel ziehen in dieser Zeit die ganzen Gewürze auf. 

    Frisch aus der Marinade raus, ab auf den Grill und brutzeln lassen!