Home / Artikel / Milch aus der Sicht einer Muslima
16 Juli, 2018

Milch aus der Sicht einer Muslima

Comments : 2 Posted in : Artikel, Lifestyle on by : Serayi Schlagwörter: , , ,

Milch aus der Sicht einer Muslima:

 

Ich bekomme immer wieder von Menschen zu hören, dass der Arbeitskollege Ahmad oder die Freundin Fatima gesagt hätte,  VEGAN leben würde gegen den Islam sprechen. Nett von mir gesagt, ehrlich gemeint:  Schwachsinn.

Wenn sie dazu erwähnen würden, dass man im Islam nichts für verboten erklären darf was die Religion erlaubt hat, wäre das eine andere Geschichte.

Aber hierim heutigen JETZTgeht es nicht mehr darum ob man theoretisch ein Glas Milch trinken dürfte oder nicht. Nein, mir geht es um etwas ganz anderes. Es geht um die heutige Realität die unser maßloses Verhalten verursacht hat.  

Wusstest du, dass Kühe aus dem selben Grund Milch produzieren wie Menschen? Nämlich erst dann wenn sie ein Kind bekommen?  Ist die Spezie Mensch schwanger, ist die Milch für das menschliche Baby gedacht. Ist die Kuh schwanger, ist die Milch das Kalb. Logisch oder?

Wusstest du, dass ein zerbrechliches Kalb direkt nach der Geburt der Mutter entrissen wird, nur damit du dein Glas Milch trinken kannst?

Wusstest du, dass die Kühe so hochgezüchtet werden, dass sie bis zu 50 Liter Milch am Tag geben müssen? Im Zustand der Natur gibt die Kuh nur soviel Milch wie das Kalb trinken kann. Das wären ungefähr 5- 7 Liter am Tag.

( Links der natürliche Zustand. Rechts wie wir ihn heute immer sehen.)

Wusstest du, dass Kühe und Kälber weinen und schreien können? Nicht? Ich wusste es auch nicht. Bis ich Videos gesehen habe die mir das wahre Gesicht der Milchindustrie verraten hat. Versteckte und heimliche Aufnahmen die mein Herz zerrissen haben.  Kühe die Tränen in den Augen haben, schreien und über Monate unter Depression leiden.  Depressionen weil auch eine Kuh Muttergefühle hat, und darunter leidet, dass ihr Kalb fort ist. Warum das Kalb direkt nach der Geburt entrissen wird? Weil es ja etwas von der Milch wegtrinken könnte. Hier geht es nur um das fette Geld und so viel wie nur geht.

Wusstest du, dass bis zum Alter von sechs Wochen Kälber ohne Betäubung mit einem heißen Brennstab enthornt  werden dürfen? Und das alles für unsere Milch?!

Wusstest du, dass jährlich bis zu 1.700 Tonnen Antibiotika und Anti Depressiva  im Tiermast zu finden sind? Weshalb das so ist? Weil die Tiere krank sind. Körperlich und psychisch. Sie sind erschöpft und am Ende mit ihren Kräften.

Wusstest du, dass Eiter und Blut in der Milch normal ist? Jedes Glas Milch enthält etwa 1 – 7 Tropfen Eiter. Woher das kommt ist ganz einfach zu erklären. Kühe werden nicht wie die Werbung uns zeigt liebevoll an ihren Eutern massiert und dann fließt die Milch von ganz alleine. Es werden Maschinen angezapft die Wunden und Schmerzen verursachen. Ihr wisst ja, so viel und billig wie möglich ist die Devise.

Wusstest du, dass Forscher nicht nur herausgefunden haben, dass Kühe Probleme lösen können, sondern auch wie Menschen Herausforderungen lieben und sich freuen wenn sie die Lösung gefunden haben?! Die Gehirnströme der Kühe wurde gemessen und man konnte herausfinden, dass sie Begeisterung und Glück empfinden können und sogar intelligenter als Katzen sind!

Ja! Auch Tiere fühlen wie wir. Sie können glücklich sein, aber auch unendlich traurig. Und um dies zu Unterstreichen habe ich für euch eine Aussage von dem Prophet Muhammed Friede und Segen sei auf ihm rausgesucht:

“Eine gute Tat an einem Tier ist so gut, als ob einem Menschen Gutes getan wurde. Dagegen ist eine grausame Tat gegenüber einem Tier genau so schlimm, als ob man gegenüber einem Menschen grausam wäre.”

Quelle: (Muslim und Bukhari, Mishkat al-Masabih; Buch 6, Kapitel 7, 8:178)

Und jetzt möchte ich meine Gedanken an euch weitergeben. Euch die Fragen stellen die ich mir selbst gestellt habe.

MUSS DAS WIRKLICH SEIN?!

Muss das wirklich sein, dass ein Geschöpf sein ganzes Leben leiden muss, nur weil ich so simple Sachen wie Kuhsahne nicht gegen Hafersahne tauschen kann? Nur weil ich Kuhmilch nicht gegen eine leckere Mandel- oder Haselnussmilch tauschen möchte? Muss das wirklich sein, dass ich meinen eigenen Gaumen über wirklich jedes Elend stelle, hauptachte es schmeckt? Muss das wirklich sein? Muss das wirklich sein, dass Kühe Wort wörtlich wegen mir vergewaltigt werden, nur damit sie durchgängig Milch geben können? Vergewaltigt weil sie durchgehend ungewollt geschwängert werden. Muss das wirklich sein, dass die Palette an Auswahl so groß ist, ich aber immer noch Menschen mit meinem Geld dafür bezahle Leid zu versuchen?  Rücksichtslose Menschen die nur an ihr Geld denken?

Meine Antwort war NEIN.

Ich weiss es ist anfangs fremd etwas abzustellen was doch jeder macht. Etwas zu hinterfragen was doch so normal ist. Doch es ist die  heutige Realität. Leider. Wie soll es denn auch anders sein? Die ganzen Milchpackungen in den Supermärkten, die billige Sahne die für ein paar Cent verkauft wird und die Butter die uns immer noch für gesund verkauft wird.

Nein zu der Ausbeutung und dem Leid der Geschöpfe meines Schöpfers. VEGAN ist so vielfältig, bunt und alles andere als Verzicht! Peta bietet eine 30 Tage Vegan Challenge an, mit Tipps und Tricks an dich! Probier es aus!

BIO BAUERNHOF?

Mit meiner Meinung mal zur Seite weshalb ich nicht daran glaube. Doch ich will dir erzählen wie ich gerne auf solche Bilder und Tatsachen reagiert habe. “Also wir kaufen unsere Eier vom Bauern und unsere Milch auch.” Irgendwann kam der Moment an dem ich selbst gemerkt habe, wie ich mir etwas vorgemacht habe. Wenn man doch wirklich so sehr darauf achten würde, würde man selbst sein Eis bei der Eisdiele hinterfragen, das Brot beim Bäcker oder viele andere abgepackten Sachen. Und auch die 100 Sorten an Schokolade boykottieren.

GENAU DESHALB HILFT ES NEIN ZUR AUSBEUTUNG ZU SAGEN!

Ich muss kein BWL studiert haben um zu wissen, dass Nachfrage das Angebot bestimmt. Umso mehr Menschen weitermachen, billiges Leid auf Kosten anderer Lebewesen zu konsumieren , umso länger wird all dieser Schmerz anhalten.

Und weil immer mehr Menschen aufstehen, nachdenken, nicht mehr zusehen wollen, boykottieren- genau deshalb wird die Auswahl im Supermarkt immer größer! Beim nächsten Einkauf, pack das Vanilleeis in deinen Korb! Aber die aus pflanzlicher Milch besteht und nicht die aus Kuhmilch :)! Du wirst keinen Unterschied merken.

Die Sicht einer Muslima

Es ist unsere Pflicht jedes Geschöpf auf dieser Erde barmherzig und gut zu behandeln. Wenn du solch ein Unrecht siehst, dann unterstütze es nicht! Und jetzt kannst du diese Zeilen an deine muslimische Freundin oder deinen Nachbarn schicken, die dir erzählen wollten,  Islam würde ohne tierische Produkte nicht funktionieren! Teil ihr dann auch gleich noch mit, dass der Prophet Muhammed Friede und Segen sei auf ihm NIEMALS so viel Milch, Eier und Fleisch konsumiert hat wie die Menschen heute. Ich bin mir sicher- würde er heute hier stehen und sehen wie alle in ihrem Konsum ohne Rücksicht vor sich hinleben- er wäre kein Teil davon. Der Koran befiehlt, dass unser Essen halal sein muss. Neben dem Wort halal steht geschrieben, dass unser Essen REIN sein muss.

LASST UNSER ESSEN REIN SEIN. OHNE LEID. MIT BARMHERZIGKEIT!

Ein kleiner Denkanstoß von mir an Dich.
Ich kopiere dir im Anhang noch Videos die meine Worte hier unterstreichen. Weitere Videos kannst du dir ja selbst ansehen.

 

 

2s COMMENTS

2 thoughts on : Milch aus der Sicht einer Muslima

  • Amatu-wadud
    Juli 16, 2018 at 8:30 pm

    Genauso ist es subhanaALLAH…. 🙁 BarakAllahu feeki schwerster für diesem Beitrag. Möge er so viele wie möglich erreichen Amin

  • Bettina
    Juli 19, 2018 at 12:19 am

    Ein hoffentlich wachrüttelnder Artikel. Vielen, vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ArabicEnglishFrenchGermanTurkish