Home / Rezepte / Selbstgemachte Orient Schokolade vegan
19 März, 2018

Selbstgemachte Orient Schokolade vegan

Posted in : Rezepte, Süßspeisen on by : Serayi Schlagwörter: , , ,

HAUT REIN WAS EUCH SCHMECKT!

Selbstgemachte ORIENT SCHOKOLADE mit Dattelpaste, gehackten Haselnüssen, Zimt, Rosenwasser, Cranberries und Vanille!

Ich bin soooo verliebt! Ich bin mir sicher, so gut wie JEDER liebt Schokolade. Und jetzt stellt euch mal vor, ihr hättet eine eigene Schokoladenfabrik in der IHR bestimmen dürft, was rein darf und was nicht. Ob gesund oder zuckersüß. Ob weiße Schoki oder braune. Ob mit Rosinen oder ohne. Aaaaahhhh!!!!

Und weil wohl nicht jeder eine Schokoladen Fabrik vor der Haustüre hat, holen wir uns unsere Schoki Fabrik einfach nach Hause in die Küche! Ja! Richtig gehört! Wir machen unsere Schokolade selbst! Ich glaube ich habe soeben eine neue Leidenschaft entdeckt! Ich stelle mir selbstgemachte Schokolade als Mitbringsel unglaublich toll vor.

IMG_5717

Nun gebe ich euch die Grundzutaten. Da ich meine Schokolade an einen Sportler verschenken möchte, habe ich mich für die gesündere Variante entschieden. Aber hier sind eurer eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt! Es darf rein was schmeckt!

IMG_5721

Zutaten:

  • 125 g Kakaobutter ( unbedingt geschmacksneutralen kaufen )
  • 50 g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • Zucker nach Geschmack ( für die gesündere Variante Xucker, Ahornsirup oder Agavendicksaft)

weitere Zutaten:

Worauf ihr Lust habt!  Ich habe Dattelpaste, Rosenwasser, gehackte Haselnüsse, Cranberries, Zimt und gemahlene Vanille hinzugefügt! Es gibt da einiges was mit rein kann! Haferflocken, Pistazien, Cashewmus, Walnüsse, Kokosraspeln usw. Tobt euch kreativ aus!

Anleitung:

  1. Die Kakaobutter bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Nun den Kakaopulver hinzufügen und mit Zucker oder Agavendicksaft abschmecken.
  3. Nun wird gerührt! Umso länger gerührt wird, umso cremiger das Ergebnis! Eine klümpchenfreie Konsistenz muss entstehen.
  4. Die Masse mit in eine geeignete Form gießen und mit den gewünschten optionalen Zutaten bedecken.
  5. Abkühlen lassen bis die Schokolade fest wird.

 

Die Schokolade im Kühlschrank aufbewahren. Ich habe das Ganze noch mit etwas dunkler Schoki und Kokosraspeln dekoriert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ArabicEnglishFrenchGermanTurkish